Wagner, Elke, Höttecke, Dietmar, Lembens, Anja, Priemer, Burkhard & Rehm, Marcus

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2007

Im englischsprachigen Raum nehmen Ansichten von Schülern, Studenten und Lehrern über "Nature of Science" (NOS) in Ausbildung und Forschung der Naturwissenschaftsdidaktiken einen hohen Stellenwert ein. Der Bedeutung dieser Ansichten für das Lehren und Lernen in Physik, Chemie und Biologie in Schule und Hochschule wird jüngst hierzulande wieder verstärkt Rechung getragen. Einige Hochschulen bieten zu NOS-Themen spezielle Lehrveranstaltungen im Rahmen der Lehrerausbildung an. Der Workshop möchte die verschiedenen Aktivitäten erfassen und mit Bezug auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten in ihren Zielsetzungen analysieren. Dazu soll neben einer Begriffsklärung die exemplarische Vorstellung von Konzepten erfolgen, die in der Lehrerausbildung bereits in die Praxis umgesetzt wurden. Durch eine Reflexion dieser Ansätze seitens der Teilnehmer sollen die vorliegenden Konzepte ausgeschärft, ergänzt und für andere nutzbar werden. Der Workshop versteht sich als ein Beitrag, die Implementation von NOS-Aspekten in die Kerncurricula zukünftiger Lehrerausbildung vorzubereiten.

 

Referenz:
Wagner, E., Höttecke, D., Lembens, A., Priemer, B. & Rehm, M. (2008). Workshop „Nature of Science“ (NOS) in der Lehrerausbildung. In: D. Höttecke (Hrsg.), Kompetenzen, Kompetenzmodelle, Kompetenzentwicklung (S. 433-435). Münster: LIT-Verlag.