Zimmermann, Monika & Welzel, Manuela

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2007

Ziel ist die Förderung und die Analyse der naturwissenschaftlichen Frühförderkompetenz (NFFK) von Erzieherinnen im Laufe einer Fortbildung mit Prozess begleitendem Coaching. Das angewandte Untersuchungsverfahren besteht aus mehreren Erhebungsinstrumenten, die auf eine Kombination quantitativer und qualitativer Daten abzielen. Breites, Veränderung indizierendes Material über die Kompetenzentwicklung einzelner Erzieherinnen konnte gewonnen werden. Im Text werden erste Forschungsergebnisse vorgestellt, diese weisen darauf hin, dass die Entwicklung von NFFK von ErzieherInnen durch das entwickelte Fortbildungsprogramm deutlich gefördert werden kann. Insbesondere die eigenen beruflichen Erfahrungen in Tandems prozessbegleitend zu reflektieren hat sich als fruchtbar für eine nachhaltige Professionalisierung erwiesen. Hier wird die Fähigkeit der Erzieherinnen geschärft, ihre eigene Praxis selbständig zu überdenken und stetig zu verbessern. Zyklen aus Handlung, kritischer Reflexion, Diskussion und erneutem Ausprobieren im Tandem erreichen immer höhere Kompetenzniveaus.

 

Referenz:
Zimmermann, M. & Welzel, M. (2008). Erzieherinnen und naturwissenschaftliche Frühförderung. \nUntersuchungen zur Kompetenzförderung und -entwicklung. In: D. Höttecke (Hrsg.), Kompetenzen, Kompetenzmodelle, Kompetenzentwicklung (S. 47-49). Münster: LIT-Verlag.