Fricke, Katharina, Kauertz, Alexander & Fischer, Hans E.

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2008

Die in das DFG-geförderte Projekt "Professionswissen von Lehrkräften, verständnisorientierter naturwissenschaftlicher Unterricht und Zielerreichung im Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe" eingebettete Studie untersucht den Klassenführungsstil (KFS) von Sachunterrichts- (SL) bzw. Physiklehrkräften (PL) und dessen Auswirkungen auf Unterricht und Schülerleistung. In dem von Helmke et al. (2003) entwickelten Angebots-Nutzungs-Modell konnte ein signifikanter Einfluss von KFS auf Leistung und Motivation von Schülern aufgezeigt werden (Helmke, 2003; Wang et. al, 1993). Außerdem gibt es Hinweise auf deutliche Unterschiede in den KFS von Primar- bzw. Sekundarstufenlehrkräften (Weinert, 1996). Ziel dieser Studie ist die Untersuchung der Wechselwirkung von KFS deutscher SL bzw. PL mit Schülerleistung, -motivation und -interesse. Das Design der Studie sowie Modelle, Pilotierungs- (N = 278) und erste Hauptstudienergebnisse (N = ~ 1500) werden dargestellt.

 

Referenz:
Fricke, K., Kauertz, A. & Fischer, H. E. (2009). Klassenführung im Physikunterricht - Primar- und Sekundarstufe im Vergleich. In: D. Höttecke (Hrsg.), Chemie- und Physikdidaktik für die Lehramtsausbildung (S. 401-403). Münster: LIT-Verlag.