Theyßen, Heike, Schecker, Horst, Neumann, Knut, Dickmann, Martin & Eickhorst, Bodo

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2012

Der Erwerb experimenteller Kompetenz ist ein zentrales Ziel des naturwissenschaftlichen Unterrichts. Bei großflächigen Untersuchungen werden experimentelle Kompetenzen aus Effizienzgründen bisher jedoch meist nur schriftlich erfasst – ohne tatsächlich zu experimentieren. Im Verbundprojekt „Messung experimenteller Kompetenz in Large Scale Assessments“ soll ein Instrument entwickelt werden, das die valide und reliable Messung experimenteller Kompetenz umfassend erlaubt und dabei gleichzeitig effizient genug für den Einsatz im Large Scale ist. Das Instrument umfasst Aufgaben zu den Komponenten „Planung“, „Durchführung“ und „Auswertung“. Neben online gestellten schriftlichen Aufgaben sollen dabei insbesondere Simulationen typischer Schülerexperimente zum Einsatz kommen, um Teilkompetenzen mit stärker prozeduralen Anteilen zu erfassen. Lehrplananalysen und Expertenbefragungen bilden die Grundlage für die Entwicklung. Das Instrument wird in mehreren aufeinander aufbauenden Studien auf seine Validität geprüft. Das Poster stellt das seit März 2012 laufende Verbundprojekt vor.

 

Referenz:
Theyßen, H., Schecker, H., Neumann, K., Dickmann, M. & Eickhorst, B. (2013). Messung experimenteller Kompetenz in Large Scale Assessments. In: S. Bernholt (Hrsg.), Inquiry-based Learning - Forschendes Lernen (S. 596-598). Kiel: IPN-Verlag.

Den Beitrag können Sie hier als pdf herunterladen.

Der gesamte Tagungsband, in dem dieser Beitrag erschienen ist, ist ebenfalls online verfügbar.