Autorenhinweise

Was müssen Sie als Autor/in im GDCP-Jahresband beachten?

Wenn Sie sich mit einem Vortrag oder Poster an der Jahrestagung beteiligen, dann möchten wir Sie um einen Artikel zu Ihrem Thema bitten, der (unter Vorbehalt) im nächsten Tagungsband publiziert wird. Dieser Artikel darf dabei ab dem Jahr 2016 einen Umfang von maximal vier Seiten aufweisen. Drei volle Seiten sind für die Gestaltung ihres Textbeitrags inkl. Bilder und Tabellen vorgesehen. Auf der vierten Seite sollten entsprechende Literaturhinweise folgen. Mit dieser Neuerung soll vermieden werden, dass die Literaturangaben gekürzt werden müssen, um den maximalen Umfang von vormals drei Seiten nicht zu übersteigen.

Halten Sie einen Workshop, dann möchten wir Sie ebenfalls um einen Artikel zu Ihrem Thema bitten, der (unter Vorbehalt) im nächsten Tagungsband publiziert wird. Dieser Artikel darf dabei ab dem Jahr 2018 einen Umfang von maximal sechs Seiten aufweisen. Fünf volle Seiten sind für die Gestaltung ihres Textbeitrags inkl. Bilder und Tabellen vorgesehen. Auf der sechsten Seite sollten entsprechende Literaturhinweise folgen.

Haben Sie im Vorfeld der aktuellen Jahrestagung eine Schwerpunkttagung organisiert, so ist ein erweiterter Beitrag im GDCP-Tagungsband der jeweiligen Jahrestagung im Umfang von bis zu 12 Seiten möglich.

Halten Sie einen Plenarvortrag, so senden Sie uns bitte einen Artikel im Umfang von maximal 15 Seiten zu.

Einige Vorträge werden im Rahmen von 3er- oder 4er-Blocks gehalten. Ebenso werden einige Poster gemeinsam auf Postersymposien präsentiert. Für die Vortragssymposien und Postersymposien bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, einen "Klammerbeitrag" von ebenfalls 3 (+1 Literatur) Seiten zu verfassen. Ein solcher Beitrag soll das "innere Band" der zusammengehörenden Vorträge oder Poster darstellen und wird im Tagungsband den zugehörigen Einzelbeiträgen vorangestellt.
Bitte verwenden Sie dazu unbedingt die entsprechende Formatvorlage. Für die Abgabe des Beitrags senden Sie diesen bitte per E-Mail an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Beachten Sie bitte auch die Deadline für das Einreichen Ihres Beitrags: 15.10.2017.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag und wünschen erfolgreiches Schreiben.