Ko-WADiS | Vorläufige Ergebnisse der Pilotierung

Stiller, Jurik, Straube, Philipp, Mathesius, Sabrina & Hartmann, Stefan

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2013

Ziel des Projekts Ko-WADiS ist die Modellierung und Erfassung der Kompetenzen Lehramtsstudierender im Bereich naturwissenschaftlicher Erkenntnisgewinnung. Dazu werden in einer längsschnittlichen Vollerhebung der Lehramtsstudierenden in Berlin, Wien und Innsbruck anhand von paper-and-pencil-Testheften Daten generiert. Im Projekt soll geklärt werden, inwiefern unterschiedliche Kompetenzstände Studierender zu Beginn und zum Ende des Studiums (B.Sc. und M.Ed.) systematische Kompetenzentwicklungen im Sinne von von Aufschnaiter & Rogge (2010) beschreiben.
Der Zusammenhang von latenten und manifesten Variablen wird im IRT-Ansatz modelliert (Rost, 2004). Um individuelle Entwicklungsverläufe empirisch beschreiben zu können, werden IRT-Modelle mit Veränderungsmessung zum Einsatz kommen (vgl. Marvelde et al., 2006; von Davier, Carstensen, & von Davier 2008). Dabei sollen Probleme der Konstruktäquivalenz im Längsschnitt (vgl. Wang & Jiao, 2009) berücksichtigt werden.
Im Beitrag werden die Ergebnisse der Präpilotierungen, der Pilotstudien sowie der Normierung präsentiert.

 

Referenz:
Stiller, J., Straube, P., Mathesius, S. & Hartmann, S. (2014). Ko-WADiS | Vorläufige Ergebnisse der Pilotierung. In S. Bernholt (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in München 2013 (S. 165 - 167). Kiel: IPN.

Den Beitrag können Sie hier als pdf herunterladen.

Der gesamte Tagungsband, in dem dieser Beitrag erschienen ist, ist ebenfalls online verfügbar.