Ausschreibung-Professur Graz

Universität Graz

Das Institut für Chemie der Naturwissenschaftlichen Fakultät besetzt eine Professur für Fachdidaktik Chemie (40 Stunden/Woche; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. März 2018)
Nähere Informationen erhalten Sie hier.
Bewerbungsschluss 21.06.2017

Ausschreibung Hochschulprofessur

Pädagogische Hochschule Tirol

An der Pädagogischen Hochschule Tirol gelangt mit 01. September 2018 die Stelle einer Hochschulprofessur für Chemiedidaktik  zur Besetzung. Die Bewerbungsfrist endet am 06.06.2017. Sie finden die Ausschreibung im Anhang. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ausschreibung W2 Sachunterricht

Universität Bielefeld

An der Fakultät für Biologie oder Chemie oder Physik ist in Kooperation mit der Bielefeld School of Education (BiSEd) zum 01.06.2018 eine Professur (W2) für Sachunterricht, Schwerpunkt „Naturwissenschaftliche Bildung“ zu besetzen.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.
Bewerbungsschluss: 15.06.2017

GDCP Doktorierendenkolloquium 2017

Das diesjährige Doktorierendenkolloquium der GDCP findet vom 27. Oktober - 29. Oktober 2017 in Essen statt und wird federführend von Prof. Dr. Elke Sumfleth, Prof. Dr. Maik Walpuski und Prof. Dr. Stefan Rumann organisiert.
Eine Anmeldung zum Doktorierendenkolloquium ist vom 17. Mai bis zum 30. Juni 2017 möglich. Weitere Informationen zur Unterkunft und zur Anreise finden Sie auf der Seite der Örtlichen Tagungsleitung.
Einen Link zur Anmeldemaske finden Sie hier.

Symposium MINT - Hochschullehre

TH Nürnberg und DiZ

am 25. und 26. September 2017 findet das 3. Symposium zur Hochschullehre in den MINT-Fächern an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm in Kooperation mit dem DiZ – Zentrum für Hochschuldidaktik statt.
Nähere Informationen hier.

WiMA Koblenz-Landau

Universität Koblenz-Landau

An der Universität Koblenz-Landau am Campus Landau ist im Projekt MoSAiK im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung im Zentrum für Bildung und Forschung an Außerschulischen Lernorten (ZentrAL) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (1,0 EGr. 13 TV-L) als Koordinator/in für den Bereich „Schulpraktische Elemente – außerschulische Lernorte“ befristet bis zum 30.06.2019 zu besetzen.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.
Bewerbungsschluss 29.05.2017

Ausschreibung WiMA

IPN Kiel

In der Abteilung Didaktik der Chemie am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften  und  Mathematik  an  der  Christian-Albrechts-Universität  zu  Kiel  ist  ab  dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer  Wissenschaftlichen Mitarbeiterin oder eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters (65 % E 13 TV-L)  befristet auf zunächst drei Jahre zu besetzen. Eine Verlängerung ist möglich.
Weitere Informationen hier.
Bewerbungsfrist: 15.06.2017

Ausschreibung WiMA Osnabrück

Universität Osnabrück

Im Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften der Universität Osnabrück ist im Fachgebiet Sachunterricht zumnächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters (Entgeltgruppe 13 TV-L, 50 %) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.
Bewerbungsschluss: 31.05.2017

GDCP-Schwerpunkttagung “Inklusive Lehr-Lernprozesse”

Einladung zur GDCP-Schwerpunkttagung “Inklusive naturwissenschaftliche Lehr-Lernprozesse gestalten“ vom 8. Bis 10. Juni 2017 an der Europa-Universität Flensburg.
Nach wie vor kann die Lehrerinnen- und Lehrerausbildung in den naturwissenschaftlichen Fächern weder auf einen breiten, noch systematischen Forschungsstand in den Naturwissenschaftsdidaktiken zurückgreifen. Um virulente Forschungsanliegen zu diskutieren, überregionalen und interdisziplinären Austausch zu fördern sowie neue Zusammenarbeiten zu initiieren findet eine Schwerpunkttagung der Gesellschaft für die Didaktik der Chemie und Physik an drei Tagen, vom 8. Bis 10. Juni 2017, an der Europa-Universität Flensburg statt.
Die Schwerpunkttagung ist bewusst offen gehalten. Sie bietet vor allem ein strukturiertes Format, um konzentriert in thematischen Gruppen zu arbeiten, die zu Beginn der Tagung gebildet werden. Ein weiteres Anliegen ist die Dokumentation und Ausarbeitung der behandelten Themen, die nach der Tagung in Buchform festgehalten werden sollen.
Das Programm zur Tagung sowie eine Vorlage zur Anmeldung hier.

Ausschreibung-WiMa Paderborn

Universität Paderborn

in der AG Didaktik der Physik an der Universität Paderborn ist zum 1.9.2017 die Stelle einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters (EG 13 TV-L ; 100%) befristet für die Dauer der Promotion (i.d.R. 4 Jahre) zu besetzen.
Nähere Informationen erhalten Sie hier
Bewerbungsschluss: 15.06.2017

Forschendes Lernen – The wider view

Einladung zur Tagung

vom 25. bis 27. September 2017 findet an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster die Tagung „Forschendes Lernen – The wider view“ statt.
Ausrichter der Tagung ist das Zentrum für Lehrerbildung der WWU. Thematisch ist die Tagung jedoch nicht auf die Lehrerbildung begrenzt, sondern nimmt im Sinne eines „weiteren Blicks“ neben den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften auch die Fachwissenschaften und die Hochschuldidaktik sowie deren Vernetzungen in den Fokus. Ziel ist es, durch den interdisziplinären Austausch voneinander zu lernen und gemeinsam neue Perspektiven zu erkunden. Keynote Speaker sind u.a. Prof. Dr. Dr. (em) Ludwig Huber und Prof. Dr. Gabi Reinmann.
Alle wichtigen Informationen sowie den Call for Papers finden Sie auf unserer Tagungshomepage: www.uni-muenster.de/Lehrerbildung/thewiderview2017

ICASE Newsletter

Newsletter zu ICASE

Seit letztem Jahr ist die GDCP Mitglied in der ICASE (International Council for Science Education). Um Sie auch über Aktivitäten der ICASE zu informieren, wird nun in regelmäßigen Abständen auf den Newsletter von ICASE verwiesen.
Den aktuellen Newsletter finden Sie hier.

Interdisciplinary Science Communication 2017

Interdisciplinary Science Communication 2017

Der Workshop “Interdisciplinary Science Communication 2017” findet vom 10.-14. Juli 2017 zum ersten Mal am Frankfurt Institute for Advanced Studies statt. Ziel des von der Joachim Herz Stiftung geförderten Workshops ist es konkrete, nachhaltige Aktionen in der interdisziplinären Wissenschaftskommunikation zu erarbeiten und zu initiieren.
Nähere Informationen hier.

Primus-Preis für Projekt "Mint-Fight"

Primus-Preisträgerprojekt Februar 2017

Dem Projekt "MINT-Fight" von Prof. Dr. Gunnar Friege ist der Primus-Preis im Februar 2017 verliehen worden. Der Primus-Preis wird jeden Monat an eine zivilgesellschaftliche Initiative vergeben, die in Kooperation mit Kitas, Schulen sowie den lokalen Akteuren vor Ort eine konkrete Herausforderung im Bildungsalltag von Kindern und Jugendlichen aufgreift. Weitere Informationen zum gewürdigtem Projekt finden Sie hier.

Forschung zur Lehrerbildung

Universität Siegen

Call for Papers

Siegener Sommerakademie für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler Forschung zur Lehrerbildung 11. bis 13. September 2017 an der Universität Siegen.
Call for Papers-Frist: 30.06.2017
Nähere Informationen finden Sie hier:

CfP ZISU

Zeitschrift  für  interpretative  Schul-  und  Unterrichtsforschung  

Empirische  Beiträge  aus  Erziehungswissenschaft  und  Fachdidaktik  (ZISU) - Heft 1 (2018)
Die  ZISU  ist  eine  Plattform  zur  Publikation  herausragender  qualitativ-empirischer Forschungsergebnisse aus Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik sowie zur Vernetzung dieser noch heterogenen und teilweise jungen Forschungslandschaft. 
Für die nächste Ausgabe der ZISU mit dem Thementeil  „Berufskultur  und  Lehrersein.  Kulturtheoretische  Zugänge  in  der  Lehrerforschung“ erbitten wir Manuskripte zu Thementeil oder allgemeinem Teil bis zum  1. Juni 2017 an unsere Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Informationen finden Sie hier

CFP Aneignungspraktiken an ausserschulischen Lernorten

Ankündigung der „5. Tagung zum Lernen an außerschulischen Lernorten" an der PH Luzern. Thema sind Theorie, Empirie und Pragmatik des Lehrens und Lernens an ausserschulischen Lernorten. Die Tagung findet am 10. Juni 2017 in Luzern statt.
Die Fachstelle für Didaktik Ausserschulischer Lernorte (FDAL) ist nun auf der Suche nach Kurzvorträgen für die Themensitzungen im genannten Rahmen. Die Fachstelle ist dankbar für eine kurze, aber zeitnahe Mitteilung bis Mitte September 2016. Für eine erste Abklärung genügen vorläufig die Angabe von Autor/in, Art des Beitrags und Titelidee, evtl. mit kurzer Erläuterung. Ende September folgen weitere Informationen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Call for Papers-ZISU

Call for Papers der Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung (ZISU)

Die ZISU veröffentlicht empirische Beiträge aus der Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik und versteht sich als Forum der sinnverstehenden Schul- und Unterrichtsforschung. Für die Ausgabe 6/2017 der ZISU mit dem Thementeil „Performativität und Medialität im Unterricht“ erbitten wir, Manuskripte zu Thementeil oder allgemeinem Teil bis zum 01. August 2016 an die herausgebende Redaktion einzureichen. Weitergehende Informationen hier.

MINT von morgen - Schulpreis

MINT von morgen - Schulpreis 2014

Schulpreis würdigt innovativen Einsatz digitaler Medien

Auch in diesem Jahr loben die Joachim Herz Stiftung und die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ e.V. wieder den „MINT von morgen Schulpreis“ aus. Der mit insgesamt 8.000 Euro dotierte Preis ist dem Thema „digitale Medien“ gewidmet. Der Preis würdigt die Eigeninitiative und Leistung von Lehrkräften bzw. Fachdidaktikern, die mit innovativen Konzepten digitale Medien nutzen, um ihren Unterricht für Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Natur- bzw. Technikwissenschaften spannend und abwechslungsreich zu gestalten.

Für den MINT von morgen Schulpreis 2014 „Einsatz digitaler Medien im Unterricht“ sind über 30 Bewerbungen aus allen Teilen Deutschlands, von allen Schulformen und aus allen MINT-Fächern eingegangen. Die Jury hatte die schwere Aufgabe, aus einer Vielzahl preiswürdiger Konzepte die Preisträger zu bestimmen.

Der 1. Preis geht in diesem Jahr an ein Kooperationsprojekt der Abteilung Chemiedidaktik der Universität Bremen und der Lise-Meitner Schule Stuhr-Moordeich. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Alexander Strahl, Thomas Dammaschke und Torsten Franz

Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Dr. Gabriele Heinen-Kljajić und der Präsident der TU Braunschweig Prof. Jürgen Hesselbach verleihen Ass. Prof. Dr. Alexander Strahl, Thomas Dammaschke und Dr. Torsten Franz den LehrLEO 2014 für das beste Seminar. Die Auszeichnung erhalten sie für ihre Lehrveranstaltung "Experimentierseminar" in der Kategorie "Beste Übung/bestes Seminar". Das Preisgeld von 3000€ ist für die Verbesserung der Lehre gedacht.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Preisträger      Pressemitteilung      Lehrkonzept