Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum

In der Forscherstation für frühe naturwissenschaftliche Bildung gGmbH ist ab sofort eine Stelle im Fachbereich Forschung und Qualitätssicherung zur Unterstützung der Bereichsleitung zu besetzen. Es handelt sich um eine 50% Stelle, die auf 2 Jahre befristet ist.
Weitere Informationen hier.

 

CfP für das Themenheft "Didaktische Rekonstruktion in der Lehrerbildung: Ein Planungs- und Forschungsrahmen für Hochschule und Schule"

Die Didaktische Rekonstruktion wird in verschiedenen Fachdidaktiken und angrenzenden Feldern seit rund 20 Jahren mit verschiedenen Zielsetzungen, in verschiedenen Kontexten und Fachbereichen eingesetzt. Mit diesem Themenheft wird ein systematischer Überblick zu aktuellen Einsatzvarianten mit Blick auf Schule und Hochschule angestrebt. Der Überblick kann zu einer fundierten Diskussion der fachdidaktischen Möglichkeiten und empirisch messbaren Beiträge der Didaktischen Rekonstruktion beitragen. Das Themenheft soll im Frühjahr 2020 erscheinen

Den Link zum ausführlichen Call for Papers finden Sie hier.
 

Universität Hildesheim

vom 29. bis 30. März 2019 richtet das CeLeB die 4. Hildesheimer CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung zum Thema "Videografie in der Lehrer_innenbildung. Aktuelle Zugänge, Herausforderungen und Potentiale" an der SUH aus, wobei insbesondere die Frage, wie die Arbeit am Videomaterial in der (universitären) Lehrer_innenbildung vollzogen wird, im Fokus steht.

Weitere Informationen hier.
 

Universität Duisburg-Essen

Am Campus Essen in der Fakultät für Physik, Fachgebiet Didaktik der Physik wird ein Studienrat im Hochschuldienst oder eine Lehrkraft für besondere Aufgaben gesucht.
Besetzungszeitpunkt: frühester möglicher Termin: 01.08.2019
Vertragsdauer: unbefristet
Arbeitszeit: 100 Prozent einer Vollzeitstelle
Bewerbungsfrist: 24.03.2019
Nähere Informationen erhalten Sie hier.
 

CERN

The Doctoral Student Programme is currently looking for two PhD students to support the Physics Education Research team at CERN, Geneva, Switzerland. The selected candidates will join CERN’s Teacher & Student Programmes section and focus on students’ interest and science identity in the framework of modern physics contexts and medical applications.

Application Deadline: 25/03/2019
 
Liebe Mitglieder der GDCP,
nochmals vielen Dank für das Einreichen oder das Mitarbeiten an einem Beitrag im Tagungsband zur Jahrestagung 2018 in Kiel. Der Tagungsband 2019 - Band 39 ist nun über unsere Homepage verfügbar und auch die Einzelbeiträge sind in die Datenbanksuche eingepflegt.
Voraussichtlich Mitte März wird der Tagungsband zusätzlich zur Veröffentlichung bei pedocs eingereicht werden.
Aus Gründen der Dateigröße mussten einige Abbildungen für den Gesamttagungsband optimiert werden. Die Einzelbeiträge enthalten die unbearbeiteten Abbildungen.
 

Universität Hamburg

Ab dem 01.04.2019 ist vorbehaltlich der Bewilligung der Drittmittel in dem Projekt „Wirkung und Interaktion sprachlicher und fachlicher Anforderungen bei schulischen Leistungsaufgaben“ die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 3 HmbHG* zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.  Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen für die Dauer von 3 Jahren.

Weitere Information hier.

Frist 28.02.2019

 

IPN

In der Abteilung Didaktik der Chemie am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) an der Universität Kiel ist zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) (50% E 13 TV-L)  befristet auf zunächst 3 Jahre zu besetzen.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.
 

Justus-Liebig-Universität Gießen

Ab sofort sind Anmeldungen für die GOL-Tagung „Reflexivität in allen Phasen der Lehrerbildung“  bis zum 17. März 2019 möglich. Ziel der zweitägigen Veranstaltung am 8. und 9. April 2019 ist der Austausch darüber, wie die Entwicklung von Reflexivität als Fähigkeit und Bereitschaft zur professionsbezogenen Reflexion über alle Phasen der Lehrerbildung hinweg gefördert werden kann. Das Programm zur Tagung können Sie hier abrufen.

 

Kooperationsprojekt der GFD und der Deutschen Telekom Stiftung

*Ziel der Erhebung* ist es, die aktuelle Situation in den Fachdidaktiken aus Sicht der dort tätigen Personen in Hinblick auf ihre Stellung in den Hochschulen, Forschung und Entwicklung, Lehre und ihre institutionelle Vernetzung außerhalb der Hochschule zu beschreiben.
Der Fragebogen ist *an diejenigen Personen adressiert*, die die entsprechende Fachdidaktik hauptverantwortlich an Ihrer Hochschule in Lehre und Forschung vertreten.
Weitere Informationen hier, der Link zur Umfrage hier.
 

Technische Universität München

Die TUM School of Education sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Projekt TEACH@TUM  eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in  in Teilzeit (65%, E13 TVL, befristet für 3 Jahre) im Teilprojekt Curriculumentwicklung für den Bereich Chemie/Chemiedidaktik. Eine wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion) ist im Rahmen der Tätigkeit möglich und ausdrücklich erwünscht.

Nähere Informationen hier.
Bewerbungsunterlagen bis spätestens 28.02.2019
 

Friedrich-Schiller-Universität Jena

An der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät ist zum 01.04.2020 eine Professur „Didaktik der Chemie“ (W3) zu besetzen. Die Professur ist auch Mitglied im interfakultären Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) der Friedrich-Schiller-Universität.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.
Bewerbungen bis: 28.02.2019
 

TU Kaiserslautern in Kooperation mit Joachim Herz Stiftung

Dienstag, den 12.03.2019, und am Mittwoch, den 13.03.2019 zur Frage „Welche Kompetenzen benötigen angehende Lehrkräfte der Naturwissenschaften, um ihren Bildungsauftrag in einer digitalisierten Welt erfüllen zu können?“
Eingeladen sind Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker aus den Bereichen Biologie, Chemie und Physik sowie Vertreterinnen und Vertreter der Mediendidaktiken an der Schnittstelle zur Lehramtsausbildung. Es besteht die Möglichkeit Tagungsbeiträge einzureichen.
Nähere Informationen auf der Homepage zur Tagung: hier.
 

Universität Würzburg

Am Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik sind ab sofort für zunächst drei Jahre drei halbe Promotionsstellen für Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L, die Semesterlehrverpflichtung beträgt jeweils 2,5 SWS.

Zusätzlich ist eine Stelle als Akademischer Rat/Akademische Rätin auf Zeit (A13) mit 5 SWS Semesterlehrverpflichtung) mit der Möglichkeit zur Habilitation zu besetzen (Einstellungsvoraussetzung Promotion im Bereich Physikdidaktik oder Physik).

Weitere Informationen hier.
 

Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster

vom 16. bis 19. September 2019 findet die Tagung „Forschen.Lernen.Lehren an öffentlichen Orten The Wider View“ statt. Ausrichter der Tagung ist das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der WWU. Die Tagung soll einen interdisziplinären Dialog über theoretische Zugänge und praktische Umsetzungsmöglichkeiten des Lernens und Lehrens an öffentlichen Orten anregen

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

 

Robert Bosch Stiftung

Der Förderwettbewerb der Robert Bosch Stiftung GmbH richtet sich an Wissenschaftler und Schulpraktiker, die gemeinsam Konzepte für guten Unterricht mit digitalen Medien entwickeln und evaluieren möchten (Klassen 5-10, Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik). Im Fokus steht die Frage, wie digitale Medien helfen können, Lernende mit niedrigen schulischen Kompetenzen individuell zu fördern. Es können zwei Projekte mit jeweils 260.000 Euro über drei Jahre gefördert werden. Bis zum 31. März 2019 können Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Projektskizzen einreichen.

Weitere Informationen hier.

 

PH Freiburg

The  International Centre for STEM Education (ICSE), the ICSE Consortium and the Erasmus + funded project MaSDiV presesent to you the official call for proposals of the upcoming “Educating the Educators III” conference (ETE III) on approaches to scaling-up professional development (PD) in maths and science education. In less than one year, on October 7-8, 2019, the third edition of the conference series is to take place at the University of Education in Freiburg, Germany.
Call for Proposal und further information hier.

 

ZISU

Die ZISU veröffentlicht empirische Beiträge aus der Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik und versteht sich als Forum der sinnverstehenden Schul- und Unterrichtsforschung. Als regelmäßiges Organ vernetzt die Zeitschrift die Forschungslinien in der Schulpädagogik, der Professionsforschung,
der Allgemeinen Didaktik und den Fachdidaktiken.
Einreichung der Manuskripte bis zum 01. Juni 2019.
Weitere Informationen zum CfP-ZISU erhalten Sie hier.
 

MINT von morgen - Schulpreis 2014

Schulpreis würdigt innovativen Einsatz digitaler Medien

Auch in diesem Jahr loben die Joachim Herz Stiftung und die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ e.V. wieder den „MINT von morgen Schulpreis“ aus. Der mit insgesamt 8.000 Euro dotierte Preis ist dem Thema „digitale Medien“ gewidmet. Der Preis würdigt die Eigeninitiative und Leistung von Lehrkräften bzw. Fachdidaktikern, die mit innovativen Konzepten digitale Medien nutzen, um ihren Unterricht für Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Natur- bzw. Technikwissenschaften spannend und abwechslungsreich zu gestalten.

Für den MINT von morgen Schulpreis 2014 „Einsatz digitaler Medien im Unterricht“ sind über 30 Bewerbungen aus allen Teilen Deutschlands, von allen Schulformen und aus allen MINT-Fächern eingegangen. Die Jury hatte die schwere Aufgabe, aus einer Vielzahl preiswürdiger Konzepte die Preisträger zu bestimmen.

Der 1. Preis geht in diesem Jahr an ein Kooperationsprojekt der Abteilung Chemiedidaktik der Universität Bremen und der Lise-Meitner Schule Stuhr-Moordeich. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Dr. Gabriele Heinen-Kljajić und der Präsident der TU Braunschweig Prof. Jürgen Hesselbach verleihen Ass. Prof. Dr. Alexander Strahl, Thomas Dammaschke und Dr. Torsten Franz den LehrLEO 2014 für das beste Seminar. Die Auszeichnung erhalten sie für ihre Lehrveranstaltung "Experimentierseminar" in der Kategorie "Beste Übung/bestes Seminar". Das Preisgeld von 3000€ ist für die Verbesserung der Lehre gedacht.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Preisträger      Pressemitteilung      Lehrkonzept